Allgemeines

 

Inbetriebnahme am 01.07.1908

Größe des Anstaltsgeländes: ca. 14 ha

 

Länge der Anstaltsmauer: ca. 1.250 m

Anzahl der Kanzeln: 5

Anzahl der Hafthäuser: 3

Anzahl der Unterbringungshäuser für Sicherungsverwahrte: 1

Anzahl der Werkhallen: 4

Anzahl der Haftplätze für Strafgefangene: 894

davon:     - 686  Einzelhafträume

                - 50  2-Mann-Hafträume

                - 36  3-Mann-Hafträume

Anzahl der Plätze für Sicherungsverwahrte: 140

davon:        140 Einzelzimmer

 

Besuchsmöglichkeiten

Besuchsräume für Strafgefangene:

1 Gemeinschaftsbesuchsraum mit 10 Tischgruppen (à 4 Sitzplätzen)

1 Familienbesuchsraum mit 2 Tischgruppen (à 4 Sitzplätzen)

4 Langzeitbesuchsräume

Besuchsräume für Sicherungsverwahrte:

1 Gemeinschaftsbesuchsraum mit 5 Tischgruppen (à 4 Sitzplätzen)

2 Langzeitbesuchsräume

 

Behandlungsabteilungen

Schulabteilung:

30 Plätze (+ 4)

Psychotherapieabteilung für Gewalt- und Sexualstraftäter:

15 Plätze

Abteilung für Gefangene mit besonderer Hilfsbedürftigkeit:

12 Plätze

Abteilung  für Gemeinschaftliche Vermittlung in eine Rehabilitationsmaßnahme:

14 Plätze

Pädagogisches Zentrum:

53 Plätze

 

 

Motivations- und Behandlungsabteilung für Strafgefangene mit angeordneter oder vorbehaltener Sicherungsverwahrung:

39 Plätze

Sozialtherapeutische Abteilung für die Sicherungsverwahrung:

30 Plätze

 

Arbeits- und beruflicher Ausbildungsbereich

Eigenbetriebe:

5

Unternehmerbetriebe:

3

Ausbildungsbetriebe:

3 (mit insges. 20 Ausbildungsplätzen)

Arbeitsplätze gesamt:

max. 650 – abhängig von der Auftragslage

 

Justizvollzugspersonal

ca. 530 Bedienstete, aufgeteilt auf folgende Dienste

-       366 Bedienstete des Allgemeinen Vollzugsdienstes, davon 25 Auszubildende

-       47 Bedienstete des Werkdienstes, davon 2 Auszubildende

-       19 Werkaufsichtsbedienstete

-       48 Verwaltungsmitarbeiter, davon 5 Auszubildende

-       55 Fachdienstkräfte

  • 12 Psychologen
  • 21 Sozialarbeiter
  • 13 Pädagogen
  • 4 Seelsorger
  • 2 Anstaltsärzte
  • 3 Juristen

 

Ehrenamtliche Kräfte

 

95, davon – zum Teil beide Betreuungsformen wahrnehmend –

-       40 in der Gruppenbetreuung

-       58 in der Einzelbetreuung